Kreis-Mitgliederversammlung der Grünen in Wettringen

Vortrag von Förster Peter Wicke über den Wald im Klimawandel

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Kreis Steinfurt

Der Wald in unserer Umgebung ist in einem dramatischen Zustand. Detailliert berichtete Förster und Forstwirt Peter Wicke, Landesvorsitzender der IGBAU Landesvertretung für Forst und Naturschutz NRW am Dienstag im „Hotel zur Post“ in Wettringen. Sein Vortrag war das Highlight der Mitgliederversammlung der Grünen im Kreis Steinfurt, zu der über 60 Teilnehmer aus dem ganzen Kreis Steinfurt kamen.

Besonders die Trockenheit der letzten zwei Sommer machen dem Wald zu schaffen. Die Niederschläge der letzten Wochen ändern nichts daran, dass die Trockenheit in tieferen Schichten ein langfristiges Problem darstellt. In der Folge sind vor allem Fichtenbestände in einem dramatischen Zustand, der überwiegende Anteil aller Fichten in Deutschland wird der Trockenheit zum Opfer fallen. Auch über die besorgniserregenden Entwicklungen bei der Buche informierte Peter Wicke. Ironischer Weise ist ein intakter Wald ein wichtiger Faktor im Kampf gegen den Klimawandel und das jetzt absterbende Holz setzt Millionen Tonnen CO2 frei. Außerdem fehlt das Holz bei der Substitution von Stahl und Beton, deren Produktion ebenfalls viel CO2 freisetzt. So ging es im zweiten Teil des Vortrages und in zahlreichen Nachfragen um die richtigen Maßnahmen um dem Wald langfristig zu stärken. Norwich Rüße, MdL, wollte wissen, ob von der Förderung nicht auch viele Großgrundbesitzer profitieren würden. Peter Wicke erläuterte welcher enorme gesellschaftliche Wert von der Förderung nachhaltiger Forstwirtschaft entstehen kann und mahnt die Förderung an den ökologischen Zielen auszurichten. Dazu reichen die aktuellen Zusagen jedoch bei weitem nicht aus.

Im weiteren Verlauf des Abends ging es um die Finanzen des Kreisverbandes. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet. Auch der Haushaltsentwurf für 2020 wurde einstimmig angenommen. Das Haushaltsvolumen wird um 2/3 größer sein, weil für die Kommunal, Kreistags- und Landratswahl größere Budgets eingestellt wurden. Dafür wird ein großer Teil der Reserven aufgebraucht, die jedoch bei erfolgreichen Wahlen durch mehr Mandatsbeiträge ab 2021 wieder ansteigen können.

Der Vorstand des Kreisverbandes hatte sich entschieden, der Einladung in den Westen des Kreises zu folgen, um den noch jungen Ortverband Wettringen zu stärken. Der nächste „Grüne Stammtisch“ des Ortsverbandes findet am 21. Oktober, ebenfalls im „Hotel zur Post“ statt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel