Gemeinderat beschließt Gasheizung im Kita-Neubau

Gegen die Stimmen von Grünen und FDP hat der Rat der Gemeinde Wettringen sich für eine „bivalente Heizung“ in der neuen Kita im Andorf entschieden. Dabei werden 30% der Wärme mit einer Gasheizung erzeugt.

Dazu unsere Fraktion: „Eine Gasheizung in einem Neubau der Gemeinde ist total aus der Zeit gefallen, sie passt überhaupt nicht zu unseren gemeinsamen Klimazielen. Und spätestens seit der russischen Invasion in der Ukraine ist klar, dass eine fossile Heizung nicht zukunftsfähig ist.“

Die Erdwärme sei zu teuer, aber Details zu den Kosten und zur Wirtschaftlichkeit wurden gar nicht erst vorgelegt.

Unsere Fraktion hat noch beantragt, wenigstens ein Angebot für eine reine Luftwärmepumpe einzuholen. Die Technik ist mittlerweile Standard und während der Rohbauphase ist noch Zeit genug dafür. Aber selbst das wurde von CDU, SPD und UWG abgelehnt!

Verwandte Artikel